Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Februar 2011

BKR Jubiläumsfeier am 9. Februar 2011

BKR Jubiläumsfeier am 9. Februar 2011

»Inspiriert von einem puerto-ricanischen Kaffeeröster in Soho/New York hatte mein Sohn Andreas Giest jun. die Idee, etwas ähnliches in Berlin zu gründen: Eine »handwerklich« ausgerichtete Kaffeerösterei.«, so begann Erwin Giest sen. seine Jubiläumsrede am 9. Februar 2011, um 20:30 Uhr.

Das »Uhland-Schloss« ist Sitz der Berliner Kaffeerösterei

Das »Uhland-Schloss« ist Sitz der Berliner Kaffeerösterei

Vor 10 Jahren, am 9. Februar 2001, war es so weit. Vater Erwin (Lebensmitteltechnologe/Chemiker) und Sohn Andreas Giest (Wirtschaftsjurist) eröffneten die Berliner Kaffeerösterei im »Uhlandschloß« in der Charlottenburger Uhlandstraße 173/174. Einem neobarocken fünfstöckigen Gebäude, erbaut um die Jahrhundertwende (1899/1901) vom Historismus-Architekten und Kirchenbaumeister Engelbert Seibertz.

Neuer Diedrich-Röster in der BKR (seit 2007)

Neuer Diedrich-Röster in der BKR (seit 2007)

Gestartet wurde mit zwei Mitarbeitern, einem 5 kg Trommelröster, 30 Kaffeesorten, ein paar Teesorten, einem selbstgebackenen Käsekuchen und ein paar Stehtischen.

Bereits in 2002 wurde das Führungsteam um den Kaufmann und Kaffee-Experten Stefan Richter als Compagnon und dritten Geschäftsführer der Berliner Kaffeerösterei Giest & Compagnon Verwaltung GmbH erweitert.

Schokoladenspezialitäten aus der BKR Chocolaterie

Schokoladenspezialitäten aus der BKR Chocolaterie

Im Lauf der Jahre wurde das Sortiment stetig größer. Heute füllen 130 Kaffeesorten rund um den weltweiten Kaffeegürtel die goldenen Schütten im Laden. Die Räumlichkeiten wurden um den Apricot Salon (50 Gäste) und die Bibliothek (20 Gäste) erweitert. Patissiers backen Torten, Cupcakes und Kuchen in der hauseigenen Konditorei. In 2007 wurde ein neuer großer Trommelröster angeschafft. Schokoladen und Pralinen werden seit 2008 in der eigenen Chocolaterie hergestellt.

 

Erwin und Andreas Giest anläßlich der BKR-Jubiläumsfeier

»Die Berliner Kaffeerösterei ist heute eine gläserne Manufaktur«, sagte Erwin Giest in seiner Jubiläumsrede mit einem gewissen Stolz. Dann eröffnete Giest das leckere Buffet mit handgefertigen Köstlichkeiten aus dem Hause.
Im Apricot Salon tauschten sich Stammgäste, Lieferanten, private und gewerbliche Kunden und Mitarbeiter der Rösterei über die Erfolgsgeschichte aus und genossen die Spezialitäten.

Stefan Richter (rechts) und S.E. der äthiopische Botschafter

Stefan Richter (rechts) und S.E. der äthiopische Botschafter

Ehrengäste an diesem Jubiläumstag waren Seine Exzellenz der Botschafter Fesseha Asghedom Tessema von Äthiopien und ein Vertreter der kenianischen Botschaft, die es sich nicht nehmen ließen, die landeseigenen Kaffees in den goldenen Schütten zu bewundern und sich die Röstung dieser Spezialitäten von Stefan Richter erläutern zu lassen.

Ein rundum gelungener, glamouröser Empfang der noch einmal die ganze Pracht der Spezialitäten rund um die Kaffeewelt präsentierte. Chapeau. Viel Glück und Erfolg für die nächsten Jahre.

Empfang anläßlich des 10jährigen Jubiläums der Berliner Kaffeerösterei

Empfang anläßlich des 10jährigen Jubiläums der Berliner Kaffeerösterei

© 2011 by Axel R. Bollmann

Read Full Post »